Wer wir sind

Im Gesundheitskollektiv Berlin sind über 20 Menschen mit beruflichen Hintergründen in Sozialarbeit, Pflege, Medizin, Gesundheitswissenschaften, Pädagogik, Psychotherapie und Recht aktiv. Wir sind Teil eines städteübergreifenden Netzwerks, das seine Anfänge vor einigen Jahren im Hamburger Medibüro hatte. Diskussionen über den systematischen Ausschluss von Menschen ohne Papiere und Migrant_innen ohne Krankenversicherung aus der regulären Gesundheitsversorgung gaben hier den Anstoß dazu, Gesundheitssysteme anders zu denken und konkrete Ideen für alternative Modellprojekte zu entwickeln. Ziel unseres Netzwerkes ist, an möglichst vielen Orten ein ähnliches Konzept zu etablieren. Unser Schwesterprojekt in Hamburg baut aktuell im Stadtteil Veddel ein ähnliches Projekt auf.

Wir meinen der Zugang zu einer exzellenten Krankenversorgung für alle Menschen und die Förderung von Gesundheit durch eine Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen sollten die zentralen Aufgaben des Gesundheitssystems sein. Ausgrenzung durch Rassismus, Sprache, ökonomische Interessen oder finanzielle Barrieren hat hier keinen Platz. Ganz im Sinne der WHO fordern wir eine Gesundheit für Alle!