Finanzspritze für’s Gesundheitskollektiv

Der Aufbau unseres Stadtteilgesundheitszentrums nimmt an Fahrt auf, Zeit für unsere erste Spendenaktion!

Wofür wir kämpfen

Für unsere Utopie einer gerechteren Gesundheitsversorgung kämpfen wir seit fünf Jahren. Dafür stellen wir die gesellschaftlichen Bedingungen von Gesundheit in den Fokus. Wir setzen auf die Stärkung von Mitbestimmung, Teilhabe und Selbstorganisierung. Hierfür haben wir haben uns u.a. im Stadtteil vernetzt, bestehende Bedarfe erhoben und diese Forderungen auf politischer Ebene eingebracht! 2019 sind weitere Projekte im Kiez geplant:

  • partizipative Befragung zu Gesundheit und Bedürfnissen der Anwohner*innen,
  • Kurse zur Stärkung des Selbstmanagements von Menschen mit chronischer Erkrankung,
  • Ausbau der erfolgreich laufenden mobilen Gesundheitsberatung.   

Außerdem werden 2019 aus dem Kollektiv Lothar (unser Kinderarzt), Johanna (unsere Allgemeinärztin) und Kim (unsere Psychotherapeutin) Übergangspraxen im Kiez eröffnen.

Gesundheit gemeinsam organisieren – doch das geht nicht alleine!

Wir sind dabei, unsere Finanzierung langfristig zu sichern. Definitiv ist dabei noch nichts. Denn den Aufbau des Stadtteilgesundheitszentrums und unsere gemeinnützigen Projekte gibt es leider (noch) nicht auf Rezept... Deswegen brauchen wir eine Finanzspritze: eure Spenden.

Wie ihr spenden könnt

Wir freuen uns über einmalige oder dauerhafte Spenden per Überweisung. Dafür könnt ihr mit Verwendungszweck „Spende" folgendes Konto nutzen:

Gesundheitskollektiv e.V.
IBAN:    DE88 1002 0500 0001 6111 01
BIC:        BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft

Wenn ihr eine Spendenquittung benötigt, schreibt bitte eure Adresse mit in den Verwendungszweck.

Mach mit für ein Recht auf Gesundheit für alle!

Ein großes Dankeschön im Voraus und alles Gute für 2019!